Header Image

Ästhetische Zahnheilkunde

Die Aufgabe der ästhetischen Zahnheilkunde geht über die Herstellung weißer Füllungen oder Kronen weit hinaus. Die Kunst ist es, mittels Kunststoff und Keramik eine Illusion gesunder, nicht geschädigter Zähne entstehen zu lassen. Die neuartigen Werkstoffe ermöglichen uns in Kombination mit unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der ästhetischen Rekonstruktionen beeindruckende Behandlungsmöglichkeiten.

Moderne, lichthärtende Kunststoffe (Komposite), die in einer speziellen Schichttechnik in die Zähne eingeklebt werden, ermöglichen einen orginalgetreuen  Nachbau zerstörter Zähne durch Füllungen. Dadurch können Kronen und die damit verbundene Abtragung gesunder Zahnhartsubstanz oft umgangen werden. Komposite sind geeignet, kleine und mittlere Defekte nahezu unsichtbar zu rekonstruieren. Die Qualität einer solchen Füllung ist maßgeblich von der Art des verwendeten Komposites und dessen Verarbeitung abhängig.

Sind größere Defekte vorhanden, kommt häufig Keramik zur Wiederherstellung der Zähne zum Einsatz. Keramiken werden individuell im Dentallabor hergestellt und erfordern eine enge Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechnikern, die ihre Arbeit als Kunst auffassen.

Gerade im Bereich der Frontzähne besteht oft der Wunsch, die Form und Stellung gesunder Zähne aus ästhetischen Gründen zu verändern.  Mit aufgeklebten Verblendschalen (Veneers) aus Kunststoff oder Keramik können Zahnform und Zahnstellung hochästhetisch und minimal invasiv korrigiert werden.

Komplexe Behandlungsfälle verlangen in manchen Fällen mehr als nur schöne Restaurationen der Zähne selbst, da Zahn und Zahnfleisch ästhetisch eine Einheit bilden. Ist das Zahnfleisch beim Lachen zu stark sichtbar oder zeigt sein Verlauf eine starke Unregelmäßigkeit, können wir durch eine plastische Zahnfleischoperation, die sog. „Hollywood smile surgery“, einen ästhetischen Zahnfleischverlauf nachbilden. Mit der anschließenden Restauration der Zähne kann so ein exzellentes Ergebnis erreicht werden.